Fehler, die Sie auffordern, diesen Grafikdesigner zu vermeiden

Er versteht Anweisungen nicht

Eine gute Kommunikation zwischen Designern und ihren Kunden ist sehr wichtig. Kunden sollten klare und vollständige Anweisungen geben und Designer sollten verantwortlich genug sein, um sie zu verstehen und zu befolgen, selbst wenn sie von Zeit zu Zeit Fragen stellen müssen.

Als Vorschlag sollten Designer die Anweisungen ihrer Kunden mehrmals durchgehen, sich Notizen machen und ein Brainstorming durchführen. Wenn der Designer mit einer der Anweisungen verwechselt wird, muss er sich unverzüglich an den Kunden wenden, um die Dinge zu klären.

Er denkt nicht über den Tellerrand hinaus

Out-of-the-Box-Denken kann zwar als Klischee betrachtet werden, dies bedeutet jedoch nicht, dass es nicht wahr ist. Einer der größten Fehler beim Grafikdesign bei der Erstellung von Logos und anderen Designs besteht darin, auf der viel befahrenen Straße zu bleiben und das Vertraute zu tun.

Grafikdesign ist kreativer Natur und erfordert daher Kreativität, um erfolgreich zu sein. Designer sollten neue Dinge ausprobieren, die ungewöhnlich und nicht von dieser Welt sind. Sie können experimentieren und herumspielen. Sie mögen manchmal nicht erfolgreich sein, aber sie werden es nie erfahren, wenn sie es nicht versuchen.

Er verwendet zu viele Schriftarten

Es mag Spaß machen, mit Schriftarten herumzuspielen, aber dies kann bei den Zuschauern nicht gut registriert werden. Es kann ärgerlich und anstrengend sein, Text zu lesen, der von Zeit zu Zeit die Schriftart ändert. Designer sollten nur maximal 3 Schriftarten in einem einzigen Layout verwenden.

Eigentlich ist es am besten, ein oder zwei Schriftarten zu verwenden. Eine Schriftart sorgt für Kontinuität, was gut ist. Beim Entwerfen von Visitenkarten sollte die Anzahl der Schriftarten geringer sein, da nur begrenzter Speicherplatz vorhanden ist.

Er überdenkt alles

Selbst wenn es erlaubt ist, einem Design mehr hinzuzufügen, bedeutet dies nicht, dass dies getan werden sollte. Einfachheit ist der beste Weg. Daher sollten Designer bei der Verwendung von Software nicht wild werden. Es ist kein großer Fehler, zu viel zu entwerfen, aber es kann schwerwiegende Probleme verursachen.

Viele Dinge in einem Design erschweren es den Zuschauern, Informationen zu extrahieren. Ein Design muss von selbst atmen und gedeihen. Es ist nicht so schlimm, ein Leerzeichen zu haben, und meistens ist es sogar besser, als den gesamten Bereich mit Dingen zu füllen.

Wenn das Design der Broschüre mit vielen Schriftarten, Farben und Bildern gefüllt ist, sollte dies geändert und auf ein Minimum beschränkt werden. Auf diese Weise können sich Kunden mehr auf die Hauptmerkmale ihres Geschäfts konzentrieren, die sie hervorheben möchten.

Er verspricht viel, liefert aber ein wenig

Bisher ist dies von allen behandelten Fehlern der schlimmste und schädlichste von allen. In Bezug auf Grafikdesign wird es selten einen “schnellen” Job geben.

Wenn Designer Termine und Erwartungen mit ihrem Kunden besprechen, müssen sie dafür sorgen, dass sie keine falschen Hoffnungen oder Versprechen geben, die sie nicht erfüllen können. Das Beenden eines Projekts vor Ablauf einer langen Frist ist viel besser als das Beenden nach einer kurzen Frist. Wenn es um Designanforderungen geht, ist es am besten, die Dienste eines seriösen freiberuflichen Grafikdesigners in Anspruch zu nehmen, um Verzögerungen im Projekt zu vermeiden.

Der erste Eindruck ist wichtig

Der erste Eindruck hält besonders im Geschäftsleben an. Wenn potenzielle Kunden eine Marke oder ein Logo sehen, können sie viel über das Geschäft erfahren, das es repräsentiert. Aus diesem Grund braucht ein Unternehmen eine gute digitale Präsenz. Möglicherweise kann die Website des Unternehmens Expertenreferenzen enthalten, die das Produkt hervorheben. Markante Designs auf der Homepage der Website können Kunden mit dem Geschäft vertraut machen. Ein großartiges Design ist jedoch nicht der einzige Faktor, der eine hohe Conversion-Rate ergibt.

Das erste, was Unternehmen tun müssen, um das Interesse der Kunden zu wecken, ist, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Wenn Zuschauer zum ersten Mal auf einer Website landen, kaufen sie nicht sofort. Wahrscheinlich haben sie nicht vor. Manchmal suchen sie nur nach verschiedenen Produkten und vergleichen die Preise. Sie wollen Produkte mit starker Online-Präsenz, die von Verbrauchern mit Erfolg erprobt und getestet wurden.

Wenn Unternehmen einen schlechten ersten Eindruck hinterlassen, werden ihre brillanten Marketingideen zur Verlagerung ihrer Leads verloren gehen. Dies ist sehr wichtig, damit die Arbeit von Vermarktern mit einer schlecht gestalteten Website schwieriger wird. Unternehmen sollten bedenken, dass sie ihr Grafikdesign Schritt für Schritt verbessern müssen, um ihre Homepage einladender und für Benutzer zugänglicher zu gestalten.

Einfache Nachricht

Es dauert nur wenige Sekunden, bis Besucher feststellen, ob die Seiten einer Website dem Standard entsprechen. Unternehmen sollten immer denken, dass Menschen, die ihre Website besuchen, es immer eilig haben, das zu bekommen, was sie brauchen. Wenn sie von dem, was sie sehen, beeindruckt sind, werden sie den nächsten Schritt weiter gehen. Deshalb muss ihre Website einfach bleiben. Auf diese Weise kann jeder problemlos auf seine Homepage, seinen Blog und seine Zielseite zugreifen.

Am wichtigsten ist, dass es einfacher ist, alles andere zu verstehen. Um dies effektiv zu gestalten, sollten Unternehmen auffällige Banner, Designs und Logos erstellen, um ihre Seite vom Rest der Masse abzuheben. Unabhängig davon, ob die Zuschauer jung oder alt sind, sollten sie von der Unternehmensseite beeindruckt sein, auf der sie mehr über die Produkte / Dienstleistungen erfahren möchten. Der erste Schritt, um dies zu erreichen, ist die Erstellung eines großartigen Logos.

Professioneller Look

Unternehmen sollten professionell aussehen, wenn sie möchten, dass ihre Kunden sie ernst nehmen. Das ist deutlich zu sehen. Wenn eine Website nicht professionell aussieht, können sie nicht erwarten, ernst genommen zu werden. Glücklicherweise ist es in diesen Zeiten einfacher, eine beeindruckende Website mit hochwertigen Blog-Posts und Zielseiten zu haben. Aus diesem Grund ist es ein Muss, das Grafikdesign für Unternehmen zu verbessern.

Grundlegende Designkenntnisse können Unternehmen dabei helfen, ihre Webseite einfach und schön aussehen zu lassen. Eine professionell aussehende Website sollte das Interesse der Benutzer an ihren Produkten / Dienstleistungen verbessern. Hier hört es jedoch nicht auf. Sie müssen lernen, wie sie Designelemente für Kunden optimal nutzen können. Eine Reihe bekannter Grafikdesigner recherchieren weiterhin nach den Best Practices und den Erwartungen der Kunden an eine Website.